3. Blog: Update

Am Montag haben wir entdeckt, dass die Pflanzen, welche in Leitungswasser gedeihen sollten, nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgt wurden. Daraufhin haben wir die Wasserversorgung wieder-hergestellt, doch die beiden Pflanzen im Leitungswasser haben unter dem Wassermangel gelitten. Im Allgemeinen mussten wir feststellen, dass die Zitronen Vervena im Leitungswasser, sowohl auch im Fischwasser stark ausgetrocknete Blätter haben.
Heute, am Donnerstag haben wir festgestellt, dass sich die Lage der vertrockneten respektive verwelkten Pflanzen weder verbessert noch verschlechtert hat. Weil die beiden Versuchsgewächse im Hahnenwasser nur einen sehr niedrigen Wasserstand hatten wurden sie in ein grösseres Gefäss umquartiert.
Die Petersilie im Leitungswasser lässt ihre Zweige und Blätter etwas hängen, wie auf diesem Bild ersichtlich ist.

Die mit Fischwasser versorgte Petersilie macht offensichtlich einen besseren Eindruck, was wahrscheinlich eine Folge des beständigeren Wasserpegels und somit der besseren Versorgung ist.