Fazit zum Aquaponik-Projekt

Abschliessend gesagt war das Aquaponik- Projekt kein grosser Erfolg, denn von sechs Pflanzen sind vier ertrunken. Wir konnten auch nicht feststellen, ob das Fischwasser den Pflanzen zum Wachstum verhilft oder nicht.

Klar ist, dass wir uns bei den ersten Pflanzen, Zitronen Vervena und Petersilie, zu wenig informiert haben und zu wenig geschaut haben, wie viel Wasser sie ertragen. Diese vier Pflanzen, je eine im Fischwasser und eine im Leitungswasser, starben nach ca. 4 Wochen, vermutlich weil sie beide zu viel Wasser hatten, das heisst sie ertranken.

Als wir dann in der 4. Woche nach den Frühlingsferien das Basilikum angepflanzt haben, war es schon zu spät, um wirklich Wachstumsunterschiede festzustellen.

Der Lerneffekt dieses Projekts ist also, dass wir uns nächstes mal besser informieren müssen, wie Wassererträglich die Pflanzen sind, welche wir für das Projekt benutzen.

Auf diesem Diagramm ist ersichtlich, wie lange die Pflanzen überlebt haben und in welchem Wasser sie sich befanden