25. 1. 2019

Heute mussten wir das Projekt abschliessen.

Unser endgültiges Fazit ist, dass die Aquaponikmethode effizienter ist. Da wir bei unserem Experiment beobachten konnten, dass mehr Samen im Topf, der mit dem Fischbecken verbunden war, gekeimt haben. In diesem befanden sich nämlich 7 Pflänzchen und im Glas mit normalem Leitungswasser 4. Ausserdem waren die Gräser im Aquaponikgefäss von beachtlicher Höhe. Sie waren circa 1.5 mal so gross, wie die im Leitungswasser gezüchteten Samen.

links: Gefäss mit Leitungswasser | rechts: Gefäss mit Fischwasser
Nahaufnahme Gefäss mit Fischwasser
Nahaufnahme Gefäss mit Leitungswasser

18. 1. 2019

Wir haben festgestellt, dass unsere Pflanzensamen nach einer Woche noch nicht gekeimt haben. Ausserdem haben wir gemerkt, dass wir Hydrodünger für unseren Versuch bräuchten, weil wir die Pflanzen züchten und der normale Dünger in Verbindung mit Erde funktioniert. Deswegen sind wir unser Projekt anders angegangen. Wir haben uns entschieden, das Wachstum unter Einfluss von Aquaponik und Leitungswasser zu vergleichen. Dafür haben wir Granulat in die Bechergläser gegeben und eines davon wurde durch einen Schlauch mit dem Fischbecken/Aquarium verbunden. Das andere Becherglas haben wir mit Wasser gefüllt. Die Samen haben wir direkt zum Granulat hinzugefügt.

Versuchsaufbau mit Granulat

Ideen & Projektvorbereitung | 11. 1. 2019

Heute haben wir mit dem Thema Aquaponik begonnen. Wir bekamen die Aufgabe, ein eigenes Experiment dazu durchzuführen und eine solche Konstruktion selber zu bauen. 

Dafür mussten wir eine passende Pflanze finden. Wir entschieden uns schlussendlich für Weizen. Dieser eignet sich besonders, da er schnell wächst. Dabei wollen wir die Aquaponik-Methode mit normalem Dünger vergleichen. 

Versuchsaufbau:

Für unseren Aufbau brauchen wir Weizensamen, Agarplatten zum Züchten, Dünger, Leitungswasser und Granulat. Unser Plan ist es, eine Pflanze durch einen Schlauch mit dem Fischbecken zu verbinden, wobei die andere normal mit Leitungswasser bewässert wird.

Nach drei Wochen können wir dann beurteilen, mit welcher Methode die Pflanze besser wächst. 

Heute haben wir die Weizensamen angesät. Dazu befeuchteten wir ein Wattestück, welches wir in eine Agarplatte hineinlegten. Anschliessend gaben wir die Weizensamen hinzu.