Aquaponikprojekt

Update 2, Auswertung des Aquaponikprojekts – 25.01.19

Heute beenden wir unser Aquaponikprojekt. Genau eine Woche lang hatten die Basilikumpflanzen Zeit zu wachsen. Wie man auf den unten eingefügten Bildern erkennen kann, gibt es keinen bedeutenden Unterschied zwischen den zwei Blumentöpfen. Der einzige Unterschied ist, dass beim Blumentopf, der ans Fischbecken angeschlossen ist mehrere Sprösslinge zu sehen sind und beim Blumentopf mit normalem Wasser nur einer. Wir sind uns aber ziemlich sicher dass das nichts mit Aquaponik zu tun hat, sondern eher damit, wie wir die Samen eingepflanzt haben. Die Höhe der Sprösslinge ist in beiden Blumentöpfen gleich. Zusammenfassend konnten wir keinen markanten Unterschied zwischen den Pflänzchen ausmachen. Wir vermuten aber, dass es einen geben würde wenn man das Projekt noch eine Weile fortführen würde.

Basilikum mit Aquaponik
Basilikum ohne Aquaponik

Aquaponikprojekt

Update 1 – 21.01.19

Heute ist es vier Tage her, dass wir die Basilikumsamen in die Erde gesetzt haben. In beiden Blumentöpfen sieht man nun die Sprösslinge. Doch tatsächlich kann man schon jetzt einen deutlichen Unterschied feststellen. Ob dieser Unterschied auf Aquaponik selbst zurückzuführen ist lässt sich momentan wohl kaum beantworten.

Im Blumentopf, der ans Fischbecken angeschlossen ist sind die Sprösslinge deutlich besser und schneller gewachsen
Im Blumentopf ohne Aquaponik sind die Sprösslinge weniger gut gewachsen.

Aquaponikprojekt

Einführung in unser Aquaponikprojekt – 18.01.2019

Innerhalb der nächste Woche werden wir ein Projekt zum Thema Aquaponik durchführen. Aquaponik ist eine neu entwickelte Anbaumethode, bei der sich Pflanzen und Fische in einem geschlossen Kreislauf befinden. Dabei profitieren beide voneinander; die Pflanzen reinigen das Wasser für die Fische und diese stellen mit ihren Ausscheidungen natürlichen Dünger zur Verfügung. In unserem Projekt wollen wir herausfinden, ob die Pflanzen mithilfe von Aquaponik besser gedeihen als mit ganz normalem Wasser.

Projektaufbau:

Für unser Projekt benutzen wir Basilikum, da dieser sehr schnell wächst und pflegeleicht ist. Zuerst werden die Samen auf feuche Watte gelegt, damit sie keimen können.

keimende Basilikumsamen

Nach ca. 5 Tagen setzten wir die Samen in die Erde. Dabei verwenden wir zwei Blumentöpfe. Einer wird mit einem Schlauch an das Fischbecken angeschlossen, den anderen Topf schliessen wir an ein Becken mit normalem Leitungswasser an. Auf diese Weise haben wir einen direkten Vergleich der Resultate. Man sollte noch beachten, dass die Pflanzen ungefähr am selben Ort stehen, damit sie die gleiche Menge Licht erhalten.

Basilikum mit Zufuhr von Leitungswasser
Basililkum angeschlossen ans Fischbecken