Endspurt

Heute ist der letzte Tag unseres Experimentes. Durch die Woche gingen wir mehrmals messen, um zu schauen, ob die Auswüchse grösser geworden sind. Leider hat sich die Grösse der beiden Bambusse nicht verändert.

Lucky Bamboo im Fischwasser

Da sich nicht wirklich etwas verändert hat, haben wir keine aussagekräftigen Ergebnisse zu unserem Experiment. Dies lag vielleicht daran, dass es nur Bambusstücke waren und ohne Wurzeln wuchsen Leider hatten wir zu wenig Zeit, um etwas anzusäen und evtl. auch die falsche Jahreszeit, da es im Januar noch fast keine Setzlinge gibt.

Wir denken es wäre sicher spannend das Experiment zu einer passenderen Jahreszeit und über einen längeren Zeitraum zu wiederholen.

Klappt es trotzdem?

Zu unserer grossen Enttäuschung mussten wir feststellen, dass die Basilikumsamen gar nicht oder zu wenig zu keimen begonnen haben, wie wir es uns erhofften. Deshalb wollten wir es mit Basilikumsetzlingen probieren und telefonierten mit den Gartengeschäften in der Umgebung. Leider hatte kein Geschäft Setzlinge, da es noch nicht Saison ist.
Schlussendlich sind wir in den Coop gegangen und haben uns dazu entschieden einen Lucky Bambus zu kaufen.

Ansetzen

Insgesamt hatten wir sechs Bambusstränge, in drei unterschiedlichen Grössen. Je drei dieser Stränge setzten wir mithilfe eines Ikea Anziehsets und Granulat im Fischwasser an. Die anderen drei Strängen setzten wir in ein Glas und tränkten es mit Leitungswasser.

Ideenfindung und Vorbereitung

Nachdem wir mehrere Ideenvorschläge für unser Aquaponikprojekt hatten, entschieden wir uns für die Pflanze Basilikum, welche wir in zwei Behältern auf zwei Pflanzenbeeten züchten werden. In einem Becken ist Wasser aus dem Fischbecken und im anderen Leitungswasser.
Dafür brauchen wir Basilikumsamen, ein Becherglas zum Züchten, Leitungswasser und Fischwasser.

Unser Plan ist es, während drei Wochen zu testen, ob Basilikum mit Hilfe von Leitungswasser oder mit Wasser aus dem Fischbecken schneller wächst.

Bildergebnis für basilikum

Ansäen

Um unser Experiment nächste Woche starten zu können, haben wir heute die Basiliskumsamen angesät und ziehen ihn diese Woche an. Dies haben wir folgendermassen gemacht: es wurde Watte in Fischwasser und in Leitungswasser getunkt, bis sie vollgesogen ist. Beide Watten wurde danach getrennt in Petrischalen gegeben. Dannach wurden die Basilikumsamen auf der Watte verteilt. Wir werden die Samen jeden Tag wässern.
Nächste Woche werden die Basilikumsetzlinge in ein Becherglas gestellt und aufgezogen.